Lukullisches trifft Kulturelles...

Ein Gewölbe aus dem Jahr 1848 mit Platz für 55-65 Gäste - das ist Das Dorf. Unsere  15 Tische verteilen sich auf vier ineinander übergehende Separées: Goldene Decken und kupferfarbene Wände sorgen für Glanz und gemütlichen Schimmer. Nehmen Sie Platz auf einer unser antiken Kirchenbänke oder auf den sorgfältig von Hand aufgepolsterten Stühlen. Zwei liebevoll restaurierte Kachelöfen sorgen für Gemütlichkeit und spenden Geborgenheit. Bei uns speisen Sie mit altem, versilbertem Besteck von elegantem, weißen Geschirr.

Die Wände zeugen von der langen kulturellen Tradition unseres Lokals: An die 200 Bilder, Grafiken, Aquarelle und Kunstdrucke zieren die Gaststuben – viele davon entstanden im Dorf aus der Hand der anwesenden Künstler. Bis heute gilt unser Restaurant vielen als die heimliche Kantine des benachbarten Schauspielhauses. Ulrich Tukur beschrieb es einst als sein „heimliches Wohnzimmer“. Exakt 47.465,30 Mark will er nach eigenem Bekunden dagelassen haben...

Klicken Sie auf ein kleines Bild (Thumbnail), um eine Großansicht des Bildes zu bekommen. Drücken Sie den 'Esc'- Button Ihrer Tastatur, oder klicken Sie irgendwo in oder neben das Bild, um die Großansicht wieder zu schließen. Mit dem 'next' und 'previous'-Link haben Sie die Möglichkeit durch die Bilder zu navigieren.

Eindrücke aus dem Dorf